Rodolfo Carbonero

About Rolf Kohler

Born 1969 | Working at Stuttgart Media University |
Living in Donaueschingen and Stuttgart (Germany) as well as in Cuautlancingo, Puebla, México
19 04, 2017

Neues Luftbildpanorama vom Campus der Uni Stuttgart

By | 2017-04-19T15:28:48+00:00 April 19th, 2017|

Hier seht Ihr ein weiteres Campuspanorama aus 100 Metern Höhe über der Hochschule der Medien in Stuttgart in 70569 Stuttgart Vaihingen. Auch hier wurde in 3 Reihen a 12 Fotos aufgenommen und das Ganze zu einem interaktiven Luftbildpanorama geformt.Have fun!RolfDie volle Bildgröße könnt Ihr übrigens abrufen, wenn Ihr HIER klickt.

9 03, 2017

Time Travel Part II: Agfa Billy 7.7 auf Mexikoreise

By | 2017-03-14T21:13:22+00:00 März 9th, 2017|

Nachdem ich bereits im vergangenen Jahr tolle Erfahrungen mit der Rückkehr zur Analogfotografie hatte, habe ich dieses Jahr noch einen draufgelegt. Die 80 Jahre alte Kamera Agfa Billy 7.7 habe ich kurzentschlossen mitgenommen auf meine Mexikoreise, genauer gesagt nach Puebla ins Stadtzentrum. Dieser Ort bietet sich nahezu ideal an für die Reproduktion historischer Aufnahmen, da es Straßen gibt, die sich in den vergangenen 50 Jahren kaum geändert haben. Das Stadtbild selbst ist immer noch das alte. Was mir bei der Sache noch gelegen kam, war eine dort stattfindende TV-Produktion, deren Serie in den 60ern spielt. Somit waren historische Requisiten bereits vorhanden. Entwickelt wurde der 120er Rollfilm wieder daheim. Seht selbst, wie Euch die Agfa Billy wieder  in alte Zeiten zurück zaubert.

14 11, 2016

Supermoon 2016 – fotografiert mit Cloudex Wolkenfilter

By | 2016-11-18T10:59:50+00:00 November 14th, 2016|

Cloudex WolkenfilterDas folgende Foto wurde am Montag, den 14. November 2016 trotz des völlig bewölkten und zugenebelten Nachthimmels mit Hilfe des  Cloudex Wolkenfilter erstellt. Es zeigt den Supermoon 2016 so nahe wie er sich der Erde seit über 60 Jahren nicht mehr genähert hat.Aufgrund des völlig bedeckten Nachthimmels konnten leider nicht alle in den Genuss dieses Anblicks kommen, es sei denn, man hatte den Wolkenfilter zur Hand. Dieser interpoliert das Restlicht hinter der Wolkendecke über einen logarithmischen Aproxximationszyclus und der daraus verbundenen logarithmischen Kurve benachbarter Punkte. Dadurch werden Vordergrund und Hintergrundlicht getrennt und ein klares Bild des Nachthimmels erzeugt. Diese Technik ist nicht zu vergleichen mit der des Polfilters oder des Pollenfilters. Supermoon 2016 over Stuttgart, fotografiert mit Cloudex Wolkenfilter

30 10, 2016

Erstes sphärisches Luftbildpanorama aus 300 Metern Höhe

By | 2016-11-15T06:20:30+00:00 Oktober 30th, 2016|

Hi folks! Nachdem mir vor 2 Wochen das erste Luftbildpanorama mehr oder weniger geglückt ist, konnte ich diese Woche noch einen drauflegen und ein neues interaktives Luftbildpanorama aus 300 Metern Höhe vom schönen und derzeit herbstlichen Kirnbergsee erstellen. Der Unterschied zum letzten Panorama ist die mehrreihige Aufnahme. Hier wurde nun in 3 Reihen a 12 Fotos aufgenommen und das Ganze im wahrsten Sinne des Wortes zu einer "Runden Sache" geformt. Es ist also ein halbseitig sphärisches Panorama entstanden.Have fun!RolfKleine Anmerkung: Ich habe nun die flashfreie HTML5-Variante des Viewers eingebunden. Wer bereits die ältere Version dieser Seite abgerufen hat, sollte den Browsercache löschen, damit das interaktive Panorama angezeigt wird. Die volle Bildgröße könnt Ihr übrigens abrufen, wenn Ihr HIER klickt.

26 09, 2016

Droneflight over Mexico

By | 2016-11-15T06:06:16+00:00 September 26th, 2016|

Back to Deutschland, und diesmal mit einigen zwar wenigen, aber trotzdem schönen Drohnenaufnahmen von Mexiko.Abgeflogene Gebiete: Cuautlancingo, Puebla, Cholula, Cuautinchan, Casitas. Have fun! https://www.youtube.com/watch?v=7Rd-RNIM7g0

18 07, 2016

Der schlechte Ruf der Multikopter: Berechtigt oder Jammern auf hohem Niveau?

By | 2016-11-15T06:06:17+00:00 Juli 18th, 2016|

Multikopter: Besser als ihr Ruf? Aus gegebenem Anlass möchte ich mir die Zeit nehmen, mich in einigen Zeilen zum Thema "Multikopter" und dem häufig damit verbundenen Ärger zu äußern. Seit einigen Wochen bin ich nämlich begeisterter Besitzer des Drohnenmodells DJI Phantom 3. Und die zahlreichen negativen Äußerungen, die ich seit meinem ersten Start von Passanten, Bekannten und über Facebook zu hören bekam, stößt bei mir zum einen auf Unverständnis, zum anderen aber ist es auch kein Wunder, dass diese Fluggeräte aufgrund falschen Einsatzes einen solch schlechten Ruf teilweise bekommen.Seit nahezu 30 Jahren bin ich begeisterter Modellflieger und habe das Fliegen sowohl mit Flächenmodellen als auch Helikoptern noch zu Zeiten erlernt, zu denen elektronische Komponenten wie Flight Controller, GPS etc. noch nicht einmal denkbar waren. Damals war es so, dass man sich vor dem Kauf eines Flugmodells ganz einfach mit erfahrenen Personen, am [...]

2 07, 2016

Erster Testflug mit der DJI Phantom 4

By | 2016-11-15T06:14:15+00:00 Juli 2nd, 2016|

Die DJI Phantom 4 Erster Testflug mit DJI Phantom 4 Noch vor wenigen Jahren konnte man sich nicht vorstellen, als Privatmann unbemannte Fluggeräte über Pilotensicht ferngesteuert zu navigieren. Heute gehören sie zum Alltag: Die Drohnen. Und das überfordert seit einiger Zeit auch die Behörden, die zu regeln versuchen, wie mit der rechtlichen Lage dieser "unbemannten Fluggeräte", so die Bezeichnung, umzugehen ist. Denn eines ist sicher: Mit Spielzeug haben diese Hightec-Geräte in der Luft absolut gar nichts am Hut. Während inzwischen zumindest klare Richtlinien definiert wurden, ab wann beim Luftfahrtbundesamt eine Aufstiegsgenehmigung erforderlich ist, bewegen sich die Richtlinien privater Nutzer noch ziemlich in der Grauzone.Als langjähriger Modellflugsportler hat mich privat diese neue Art des Fliegens natürlich brennend interessiert. Und auch beruflich sind bei mir in den letzten Monaten immer häufiger Anfragen über Kameradrohnen eingegangen, die für diverse Studioproduktionen Luftaufnahmen erstellen sollten. Also war es [...]

16 06, 2016

Jahrestreffen in Köln mit den zwei Mexiko-Rolfen

By | 2016-11-15T06:06:17+00:00 Juni 16th, 2016|

Personen von links: Rolf Kohler, Frank Thissen, Bruno "Di Mommio", Rolf Seul Am Mittwoch, den 15. Juni 2016 trafen sich langjährige Freunde zum gemeinsamen Wiedersehensfrühschoppen in der Brauereigaststätte "Früh am Dom" in Köln.Anlass des Treffens war der Deutschlandbesuch von Prof. Rolf Seul aus Cuautlancingo, Mexiko, der derzeit zu einem dreiwöchigen Urlaub in seiner alten Heimat in der Kölner Region unterwegs ist und langjährige Bekannte, frühere Studien- und Arbeitskollegen sowie seinen mexikanischen "Teilzeitnachbarn" Rolf Kohler zu einem alljährlichen Wiedersehen einlud. Das Wetter spielte trotz der regnerischen Phase der vergangenen Wochen mit strahlendem Sonnenschein mit.Wir wünschen Rolf Seul schöne Tage in Deutschland und einen guten Rückflug nach Mexiko und freuen uns auf ein Wiedersehen im Früh am Dom im nächsten Jahr.

8 06, 2016

Eine mexikanische Geschichte: Warum ein bisschen „loco“ glücklich macht

By | 2016-11-15T06:06:17+00:00 Juni 8th, 2016|

Ab August wird man mich wieder für einige Wochen in meiner zweiten Heimat Mexiko antreffen. Häufig bin ich schon gefragt worden, was mich nach Mexiko bewegt und warum ich ausgerechnet in einer Provinz namens Cuautlancingo am Fuße des Popocatépetls in Zentralmexiko gelandet bin. Ich will einmal versuchen, die Gründe in einigen Sätzen zu erklären.Am Anfang war der Strand Torre Latino, Mexico-City Angefangen hat alles im Jahre 2008. Nach zahlreichen Jahren, in denen ich meine Jahresurlaube auf den Kanaren verbracht hatte, war es Zeit für einen Wechsel. Mich hatte es damals einfach gereizt, ein neues Ziel in der Ferne zu entdecken. Durch Bekannte bekam ich den Tipp, einfach mal nach Mexiko zu gehen. Der Ort Cancún soll traumhaft schöne Strände mit türkisblauem Ozean bieten. Spontan hatte ich also eine dreiwöchige Pauschalreise mit All-Inklusive-Hotel direkt an der Zona Hoteléra in Cancún gebucht. Dort angekommen, musste [...]

26 05, 2016

Timetravel: New fotos taken with 80 years old Agfa Billy Record 7.7

By | 2016-11-15T06:06:18+00:00 Mai 26th, 2016|

Rückkehr zur analogen Fotografie mit Agfa Billy Record Agfa Billy Record 7.7 aus den 30er Jahren Diese Agfa Billy Record 7.7 ist noch von meinen Großeltern. Sie wurde ab 1933 produziert und ist noch funktionsfähig. Und sie ist es, die mich - aus ihrem Ehrenplatz in meinem privaten Kameramuseum - angelächelt und mich wieder auf den Geschmack der analogen Fotografie gebracht hat. Glücklicherweise gehöre ich zu dem Personenkreis, der noch gelernt hat, analog zu fotografieren und die Bilder - zumindest in schwarz-weiß - selbst zu entwickeln. Also habe ich kurzentschlossen analoges Film- und Entwicklungsmaterial übers Internet besorgt und dabei festgestellt, dass wider Erwarten das Interesse an analoger Fotografie nicht ausstirbt, sondern sogar im Kommen ist. Zwar bekommt man beim Fotografen nicht mehr unbedingt die alten Rollfilme vorrätig, die man gerne hätte, das Angebot aber im Internet ist vielfältig. Bestellt habe ich den 120er [...]